Historie des Vereins

Der Reit- und Fahrverein Burscheid-Paffenlöh e.V. wird 1926 von Heinrich Birken, Karl Breidenbach, Albert Dünweg, Willi Dünweg, Heinrich Hagenbeck, Walter Iserhardt, Euegen Kolfhaus und Walter Richartz gegründet.

Chronik bis 1976:

1926: Herrichtung eines Reitplatzes

1927: Kauf eines vereinseigenen Pferdes 

1928: 1. Turnier in Burscheid-Paffenlöh (66 Pferde, 144 Nennstarts) mit 
           Standartenweihe

1933: 1. Kreisturnier in Paffenlöh

1935: Letztes Turnier vor dem 2. Weltkrieg

1945: Vernichtung aller Vereinsunterlagen durch die Besatzungsmacht

1948: Wiederaufleben des Vereins

1951: 1. Nachkriegsturnier in Paffenlöh

1953: Der bisherige Reitplatz muss abgegeben werden

1954: Der neue Reitplatz ist fertig

          Begin der Mitwirkung unseres RVs bei Erntedank- und Schützenfesten

          1. Fuchsjagt

1957: Kreisturnier in Paffenlöh

1963: Beginn der systhematischen Jugenarbeit

1967: Bau eines Richterturmes

1969: R. Könemund errichtet eine Reithalle in der Oberwietsche

1970: 1. Kreishallenturnier in der Oberwietsche

1971: Kreisturnier in Paffenlöh

1973: Hans Kotthaus legt nach fast 25 jähringer Tätigkeit sein Amt als
          Vorsitzender nieder und wird Ehrenvorsitzender

1973: Heibi Neuss verunglückt tödlich bei den Vorbereitungen zur Herbstjagt

1974: Erwerb des Reitgeländes mit Reithalle in der Oberwietsche

1976: 50 jähriges Jubiläum